Kampagne «Stop! Keine Manipulation am Gerüst»

In den letzten Jahren musste vermehrt festgestellt werden, dass Gerüste von den Benutzern abgeändert werden. Die Gründe sind mannigfaltig, die Konsequenzen ebenfalls: Schwere Unfälle, Unfälle mit Todesfolge, Versicherungskosten, Materialschäden und rechtliche Sanktionen. Ziel der Kampagne «STOP! Keine Manipulation am Gerüst» des Schweizerischen Gerüstbau-Unternehmer-Verbandes SGUV ist es, Änderungen am Gerüst, die das Unfallrisiko erhöhen, und ihre schwerwiegenden Folgen zu verhindern.

Die Kampagne «STOP! Keine Manipulation am Gerüst» wir von der Suva unterstützt.